Montag, 14. Juni 2010

Die Geschichte von Bonnie und Püppilisa

Es waren einmal zwei süße kleine Mädchen mit roten Zöpfen: Bonnie und Püppilisa. Erdacht und gezeichnet von zwei kreativen Frauen, die mit ihren Geschöpfen die Welt ein wenig fröhlicher machen wollten. Nur leider gefiel das manch Anderen nicht so recht - und so durften Püppilisa und Bonnie nicht mehr ihres Weges gehen.

Die beiden Frauen waren sehr traurig und wütend darüber. Doch sie beschlossen, zusammen zu halten und das Streben nach einer bunteren Welt nicht aufzugeben.

Auf eine friedliche und solidarische Bloggerwelt!
Liebe Grüße an dich, Silke!!!

Freut euch auf viele schöne neue tausendschöne und elfenschweinige fröhliche Geschöpfe!


Kommentare:

  1. Oh ja auf eine solidarische Bloggerwelt!!!!!!!!!!

    Ich habe auch, nur ganz kurz, darüber geschrieben. Finde es nicht gut, dass wieder einmal so gehetzt wird, damit ist keinem geholfen.

    Du findest, genau wie Silke einen neue viel schönere Herausforderung, da bin ich mir sicher!

    Allerliebste Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Das hast du jetzt schön gesagt und ich denke es ist ein prima Schlußwort zu der Sache. Ich bin froh, daß du uns Silke uns nicht verlassen und wir noch viele bunte fröhliche Geschöpfe von euch bekommen werden.

    Liebe Grüße

    Siva

    AntwortenLöschen
  3. Mit Deinem Post ist *ALLES* gesagt!

    Einfach spitze, Du und Silke müsst doch weiterhin unsere *bunte* Welt erhalten..

    Herzliche Grüße, Ela

    AntwortenLöschen
  4. das finde ich sehr BUNT von euch!!! ;-) lg nina

    AntwortenLöschen
  5. Ich finde es total toll, wie ihr beide damit umgeht. So können uns die "bösen Wölfe" nicht wirklich schaden.
    Toll!
    Gruß Frau Jüppi

    AntwortenLöschen
  6. Haubsache ihr vertragts euch alle ♥

    AntwortenLöschen