Montag, 13. Juli 2009

Wilde Tiere

So langsam habe ich in meinem Blog eine stattliche Sammlung all der Tiere, die um uns herum leben beisammen. Heute morgen: Das Rehlein.

Es scheint daran Gefallen gefunden zu haben, genau vor unserer Haustür zu stehen und unseren Hund herauszufordern. Der ist zwar das liebste Hundi der Welt, aber der Jagdtrieb schlägt bei einem davonrennenden Reh voll zu. Ist aber halb so schlimm, wie sichs anhört, weil Feli schon nach kurzer Zeit die Puste ausgeht und reumütig (rehmütig ;-) zurückkehrt. Dennoch darf der Hund z.Zt. nur noch aus dem Haus laufen, wenn worher der Rehlein-Check gemacht wurde.






Kommentare:

  1. oh, ihr wohnt ja toll. jeden morgen besuch, dann könnte es ja gleich mal frische beeren aus dem wald zum frühstück mitbringen ;-))

    gglg tina

    AntwortenLöschen
  2. kürzlich stand auch so ein bambi an einer hecke in der nachbarschaft und blieb wie versteinert stehen, so dass wir es bestens fotografieren konnten (wie paparazzi!!! kein wunder dass das tier erstarrte!)

    AntwortenLöschen