Dienstag, 26. Mai 2009

Ich hab ein neues Lieblingstier!

Gestern Nacht hat sich in MEIN Malzimmer (da wos am schönsten ist ;-) ) eine kleine Fledermaus verirrt. Meine erste Fledermaus hautnah!!

Ich kann euch sagen, die war ja so was von putzig. Viel kleiner, als ich es mir vorgstellt hatte. Und total puschelig. Tatsächlich wie ein Mäuschen mit Flügeln.

Ich frage mich, warum dieses superniedliche Tierchen für gruselige Vampirgeschichen her halten muss??

EDIT: Ich muss zugeben, etwas ausserirdische Züge hat der putzige Geselle schon an sich...







Kommentare:

  1. wow - so hautnah habe ich noch nie eine Fledermaus gesehen, nur ab und zu mal draußen abends... Naja, so richtig schön finde ich diese auch nicht, aber gefallen tut sie mir trotzdem total gut. Liebe Grüße Tinki

    AntwortenLöschen
  2. ohhh hilfe, liebe Christine... ich kann Dein Entzücken so gar nicht teilen... ich find die einfach genauso ekelhaftigst wie Mäuse und Ratten und so...
    Ich guck dann lieber Deine zauberhaft gemalten Bilder an ;o)
    und grüß Dich lieb
    Ursel

    AntwortenLöschen
  3. Ui, etwas ekelig finde ich die "Mäuse" schon.... Im Malzimmer???? Vielleicht sollte die Fledermaus dich zu neuen Figuren inspirieren???

    Anne

    AntwortenLöschen
  4. Na wenn das kein Wink mit dem Zaunspfahl ist, mal ne kleine Vampirlady zu entwerfen ^^ ich mag die putzigen Tiere sehr und im Tierpark Hellabrunn ist die Fledermaushöhle immer ein wichtiges Ziel.

    AntwortenLöschen
  5. na ja, etwas ungewöhnlich sieht sie schon aus, finde ich. aber sehr interessant. so aus der nähe habe ich sie noch nie gesehen. danke dafür, liebe christine.

    gglg
    ute

    AntwortenLöschen
  6. klasse, so nah habe ich sie auch noch nicht gesehen, obwohl 2 bei uns im garten leben. jeden abend punkt 22 uhr kommen sie raus.
    lg maiga

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Christine,
    bei uns fliegen die Fledermäuse bei Dämmerung manchmal im Garten. Zum Glück hat sich noch kein "putziges Mäuschen" in die Wohnung verirrt.
    In Australien, da hängen die "fliegenden Hunde" zu hunderten an Bäumen.
    Bestimmt war dies eine Fledermaus mit künstlerischer Leidenschaft. Kein Wunder bei Deinen traumhaft schönen Bildern.
    Herzliche Grüße, Sabine
    P.S. die Idee von Margit, eine Vampirlady zu entwerfen, ist einfach genial

    AntwortenLöschen
  8. Ich glaube auch, die wollte sich einfach mal als Modell anbieten, wann hat man als Fledermaussonst schon Gelegenheit gemalt zu werden!
    Also, mach mal.LG

    AntwortenLöschen
  9. wow....die hat aber Glück bei Dir gelandet zu haben. Ich würde so laut schreien daß das arme Tierchen vor Schreck gestorben wäre :-))
    Liebe Grüße
    Lidia

    AntwortenLöschen
  10. Huch, meine Tochter hätte das Tierchen sofort adoptiert, die findet Fledermäuse nur klasse....
    aber seit bitte vorsichtig, die haben in ganz hoher Anzahl Tollwut und könnten diese übertragen, wenn sie dich kratzen. Laut unserem Föster bitte nicht mit bloßen Händen berühren.
    Stöckchen dranhalten bis der kleine Kerl dranhängt und an eine Stelle hängen wo es dämmrig ist und er abends abfliegen kann.
    LG Lilli

    AntwortenLöschen