Freitag, 6. Februar 2009

Das Glück der kleinen Dinge

Ist es nicht so, dass uns vor allem die kleinen Dinge immer wieder glücklich machen? Die großen Momente sind einfach zu selten und halten außerdem nicht lange vor. Meist klopft der Alltag und die damit verbundenen Frustrationen schnell wieder ans Türchen.

Deshalb ist es so wichtig, uns immer wieder an Kleinigkeiten zu erfreuen, die fast nichts kosten, aber keinesfalls umsonst sind.

Meine kleinen Glücksmomente heute:


Ich habe mich endlich aufgerafft und unter der Kellertreppe ordentlich ausgemistet und aufgeräumt. Dabei habe ich meine alten Blechdosen vom Flohmarkt wieder in Szene gesetzt.



Zur Belohnung für die staubige Angelegenheit gabs eine leckere Himbeersahneschnitte und ein Käffchen.



Endlich kam ein Brief von unserem neuen Patenkind in Äthiopien. (Negativer Beigeschmack: Ich sitze hier vorm Sahnekuchen und er...?)



Danach ein Schmus mit dem süßesten Hundi der Welt.



Und jetzt kuschel ich mich malend in meine heißgeliebte Chaosecke.


MEIN KLEINES GLÜCK FÜR HEUTE!

Kommentare:

  1. Ich habe wieder einmal in die Wichtelfabrik geschaut.
    ... und es hat geholfen. Ich bin motiviert heute etwas aufzuräumen, natürlich zur Freude meiner Frau.
    Ein schönes Wochenende
    Hartmut

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Christine,

    ich war gerade bei vincibene zu Besuch und Dein bezaubernder Schutzengel hat mich auf Deine Seiten gelockt.
    Du malst wundervoll! Deine kleinen Kreationen haben sehr viel Charme und Lebensfreude. Ich komme wieder!

    Hab einen schönen Tag.
    Cornelia

    Ich möchte Dich gerne auf mein Linkliste setzen.

    AntwortenLöschen
  3. Entschuldige Christine,

    bei so vielen tollen Bloggerinnen kann mal etwas durcheinander geraten. Es war "benbino".

    Cornelia

    AntwortenLöschen