Dienstag, 14. Juni 2011

Paulchen ist weg

... seit einer Woche. Langsam gebe ich die Hoffnung auf ein Wiedersehn auf.
Er war genau ein Jahr bei uns.
Das Leben ist voller Abschiede.
:´-(



Kommentare:

  1. Ohhh,das ist traurig...unsere Minka war auch eine Woche weg und letzte Woche ist sie wieder aufgetaucht...ein klein wenig angeschlagen aber es geht ihr gut.
    Nicht die Hoffnung aufgeben!!!
    Viel Glueck!!!

    LG Teresa

    AntwortenLöschen
  2. hallo, bitte bitte nicht verzweifeln. unsere paula war auch mal über eine woche lang verschwunden und ist dann wieder aufgetaucht, als ob nix gewesen wäre. und unser kater war mal ein paar tage in einer garage eingesperrt. also gib die hoffnung nicht auf! ganz liebe grüße und ich drücke euch die daumen. steffi

    AntwortenLöschen
  3. Ah du Schande!
    Aber wie meine beiden Vorgängerinnen schon geschrieben haben: Katzen sind auch mal unerwartet länger weg, auch wenn man's sonst nicht von ihnen gewöhnt ist.

    Ich würde vielleicht trotzdem mal Zettel in der Nachbarschaft aufhängen und beim Tierheim Bescheid geben (falls ihn dort jemand abgibt, dass sie Dir sofort Bescheid geben).
    Paulchen ist ja mit weißem Fell wirklich sehr auffällig - wenn er irgendwo auftaucht, dürfte er ja leicht zu identifizieren sein.

    Ansonsten habe ich gerade in Deiner Sidebar gesehen, dass Du ja auch bei Facebook bist. Vielleicht da noch einen Aufruf mit Foto und ungefährer Gegend, in der er immer unterwegs ist, starten und die Leute das verlinken lassen? (Ich habe letztens gesehen, wie das eine mit ihrem verlorengegangen Hund gemacht hat und die Nachricht ging wirklich ruck-zuck über zig Pinnwände...)

    Ich drück Dir ganz fest die Daumen, dass er in Kürze wieder auftaucht!!!

    Liebe Grüße von Sandra

    AntwortenLöschen
  4. Oh nein - ich denke ganz feste an euch!!!!! Man hört ja öfter, dass Katzen einige Tage verschwinden. Ich wünsche euch von ganzem Herzen, dass die Maus schnell zurückkommt! Denke ganz feste an euch!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    GGLG
    Petra

    AntwortenLöschen
  5. Oh nein! Ich drücke Euch ganz fest die Daumen. Ganz weiße Tiger sind ja doch auffällig und sollten Tierheim und Tierärtzen im Umfeld im Gedächtnis bleiben.
    Es lohnt sich in jedem Fall im Tierheim nachzufragen. Freunde von mir haben mal den Fehler gemacht zu denken, dass die sich ja sicher melden würden. Immerhin war er Tätowiert und aus dem Tierheim. . . war aber nicht so. Er war schon 3 Tage dort, als sie doch mal angerufen haben.

    Ganz viel Glück!!!!

    AntwortenLöschen
  6. Oh nein! Ich drücke ganz doll die Daumen, dass er doch noch zurück kommt!!

    AntwortenLöschen
  7. So ein schöner Kater! Ich hoffe ganz doll mit Euch und drücke die Daumen, dass er wieder zurück kommt. Ich habe auch zwei Kater und einer büchst immer aus... Habt ihr ihn bei Tasso registrieren lassen?
    Liebe Grüße
    Biene

    AntwortenLöschen
  8. och nööööööö!!!!! war er schon kastriert? und registriert? wenn ja, findet er sich bestimmt wieder ein, von alleine oder als findling. ich halte euch ganz feste die daumen und klein-carlo mit!!!

    AntwortenLöschen
  9. Oh jeeehhh!!! Ich drück Euch gaaaaanz dolle die Daumen, dass er wieder auftaucht!

    Wir hatten mal ein Katerchen, der war fast 6 Wochen verschollen und ist dann wieder in die Küche spaziert, als wär nix gewesen!!!

    Leider hat er mir nie gesagt, wo er sich rumgetrieben hat... ;o)

    Vielleicht gehts Euch ja auch so...?!

    AntwortenLöschen
  10. Ich drück´ Euch ganz fest die Daumen, daß er bald wiederkommt!!
    Ist Paulchen kastriert?
    Nicht kastrierte Kater neigen ja zum Streunen und jetzt ist ja die "Produktionszeit" für die Herbstkätzchen:-))
    LG, Marion

    AntwortenLöschen
  11. Das tut mir ehrlich leid ... :o(
    Wir haben unseren Kater gerade noch wiederbekommen ... er ist direkt in der Nähe vom Jäger angeschossen worden und hat sich gerade noch herschleppen können ... fange schon wieder an zu kochen ..
    Ich drück euch ganz doll die Daumen!

    AntwortenLöschen
  12. Das ist eine schrekcliche Zeit! Ich kann mich erinnern, dass ich in so einem Fall immer nur einfach das Tier finden wollte. Tod oder lebendig, aber jedenfalls nicht leidend.

    Ich lasse seit 20 Jahren meine Katzen drinnen und draußen leben. Immer geht man zugunsten des Wohlbefindens des Tieres die Gefahr von Verlust, Verletzung, Krankheit, Ungeziefer... ein. Dennoch! Sie haben ein so schönes Leben, wenn Sie ihrem natürlichen Drang nach Freiheit und Geborgenheit nachgehen dürfen... und wir? Ja, wir bezahlen das Geschenk an die Katze mit der Angst. Immer wieder. Mir geht es grad so mit meinem alten tauben und ständig zerbissenen alten Katerkatz. Er ist nicht glücklich ohne sein Draußen und so lasse ich ihn gehen solange er kann. Ich wünsche dir und deiner Familie, dass ihr bald Klarheit gewinnt.

    AntwortenLöschen
  13. Och man, noch nichts Neues von Paulchen?
    :-(((

    AntwortenLöschen
  14. Manno, das ist schlimm. Habt ihr alle Tierheime, Tierärzte durchgeklappert, Überall Zettel aufgehängt ??? Bestimmt, Drücke ganz fest die Daumen, dass der Tiger bald wieder da ist.

    GLG Jutta

    AntwortenLöschen
  15. Das tut mir so leid. Vielleicht kommt er ja doch wieder. Er hat so zu Euch gehört!
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  16. Ich drücke euch die Daumen das er wieder kommt.....
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen