Sonntag, 1. Mai 2011

"Wer hat denn geheiratet?"

Fragte eine Kollegin, als wir am Freitag geschlossen vor den Bildschirmen saßen und über die Hochzeit diskutierten. Man kann sich also doch entziehen. Ich konnte es - trotz sonst üblicher strikter Gala- und Bunte-Verweigerung - nicht.

Am besten aber sind die Nachberichterstattungen. Die kleinen und großen Skandälchen um die Royals und ihre hohen Gäste. Wie sie zerlegt, zerpflückt und zerkaut werden. Spaßig.

"......Darunter einige “fascinators”, das sind die Hutersatzfederboas, die man sich seitlich auf die Birne klemmen kann. Gefallen mir viel besser als die Pillbox-Hüte, die man scheinbar auf der Stirn statt auf dem Kopf trägt (siehe Victoria Beckham). Letztere erschien übrigens überraschend dezent in einem dunkelblauen Kleid aus ihrer eigenen Design-Kollektion (billiger hätte sie an Fernsehwerbung nicht kommen können!), aber mit Flitt….pumps erster Ordnung. Während sie also lady-like dahinstackselte, trat der gute David mit dem sicheren Kick des Ahnungslosen (oder dem subversiven Tritt des Rebellen?) in den Etikette-Fettnapf. Skandal! Denn er trug seinen OBE-Orden (Officer of the Order of the British Empire, so etwas wie das Bundesverdienstkreuz) auf der falschen Seite und zu hoch. Tom hat das mit Kenneraugen sofort erspäht, da sein Vater auch solch einen Orden von der Queen bekommen hatte, und kurz darauf gab es schon die ersten Schlagzeilen. Noch dazu handelte es sich bei dem Orden wohl nicht um die Ausgehversion, sondern um die größere, die man zuhause in den Setzkasten legt....



(Freundliche Leihgabe aus dem Blog meiner Freunde in England - weiterlesen könnt ihr hier: A view from the hill - Exiled in the UK - unbedingt reinlesen!)



Kommentare:

  1. Was ein geniales Bild ***hihihihi***. Kann man sich so einer Hochzeit wirklich entziehen???
    Anne

    AntwortenLöschen
  2. Das ist das offizielle Hochzeitsfoto, oder?!?
    Ich schmeiß mich weg...

    AntwortenLöschen